Ein paar Fakten zu Nikotin

Gemäss der britischen königlichen Gesellschaft für öffentliche Gesundheit, der Royal Society for Public Health (RSPH), ist Nikotin ziemlich harmlos und kaum schädlicher als Koffein.
Nikotin wird erst zusammen mit Tabakrauch zu einer schädlichen Substanz. Wenn Tabak verbrennt, entstehen mehrere tausend schädliche Stoffe. Diese erzeugen zusammen mit Nikotin ein hochgradig süchtig machendes Giftgemisch, das vom Raucher inhaliert wird.
Die Gefährlichkeit und Schädlichkeit von Tabakrauch rührt also nicht vom Nikotin, sondern stammt vom gefährlichen Giftgemisch im Tabakrauch in Verbindung mit Nikotin.
In einer eZigarette mit Nikotin sind diese Giftstoffe nicht vorhanden. Somit ist die eZigarette mit Nikotin die viel bessere Alternative als die Tabak-Zigarette.
Weitere Informationen: https://nebelbox.ch/nikotin/
Studie: Public Health England – Deutsche Studienübersetzung

1 Kommentar

  1. Es ist wie immer – die Menge macht das Gift. Nahezu alle Nachtschattengewächse beinhalten Nikotin, aber erstens in kleiner Menge und zweitens steht Nikotin nicht im Verdacht Krebs zu fördern, was sogar die WHO bestätigt.

    Im Kampf gegen den Tabak wurde über Jahrzehnte vom bösen Nikotin gesprochen, dabei sind es die anderen Stoffe im Tabak, von welchen bis zu 70 Stück im Verdacht stehen, Krebs zu begünstigen. Nikotin gehört NICHT dazu. Es ist vergleichbar mit Koffein. Hat eine pharmakologische Wirkung und ebenso positive wie negative Eigenschaften.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*